Schlagwort-Archive: BARF

artgerechte Nährstoffe

Den Begriff Stoffwechsel kann man fast wörtlich verstehen. Nährstoffe werden aufgenommen, verarbeitet, neue Stoffe aufgebaut und Abfälle entsorgt. Die Stoffe wechseln Ihre Form durch eine vielzahl von Vorgängen wie  enzymatischer, chemischer und physikalischer Reaktionen.

Dies alles läuft beim gesunden Tier unbemerkt ab. Jedoch jede kleine Störung dieser Reaktionen führt zu Änderungen der Abläufe und Umwege werden genommen.  Zunächst bleiben sie Unbemerkt, doch über einen längeren Zeitraum kann es zu einer Überlastung eines Stoffwechselweges oder zur Erschöpfung der Reserven kommen. Dadurch können Folgeschäden entstehen die sich fast immer in Krankheiten äußern. Ihre Entwicklung ist meist schleichend und geht über Monate oder sogar Jahre. Daher ist es schwierig  Krankheiten den richtigen Ursache zuzuordnen.

Bei falscher Fütterung kann es zu Allergien, Störungen des Bewegungsapparates, aufälligkeitgen im Fell, Hufproblematiken beim Pferd, Müdigkeit usw. kommen.

Das macht eine Therapie so schwierig. Nach und nach überlagern sich meist schon eine Reihe von Symptomen und Krankheiten. Jedes Tier kann abhängig von seiner genetischen Veranlagung, von Rasse, Alter, Haltung, Nutzung, Krankheiten, Medikamente, etc. an unterschiedlichen Stellen des verzeweigten Stoffwechselweges Blockaden haben oder Umwege gehen.

Dies erklärt warum der eine Hund bei der selben Fütterung leistungsfähiger, gesund und munter ist und der andere sieht nicht nur schecht aus, sondern kränkeld oft und an Leistung ist bei Ihm nicht zu denken.

Gerade daher ist es wichtig das Tier ob Hund, Katze, Pferd oder Kaninchen artgerecht zu ernähren um der Stoffwechsel  bestmöglichst zu unterstützen.