Ernährung

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel,
und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“

„Führe ein gesundes Leben, und du wirst kaum erkranken, es sei denn durch einen Unfall oder in einer Epidemie. Wirst du krank, so gewährt dir die richtige Diät die beste Möglichkeit, wieder gesund zu werden.“
Hippokrates
griechischer Arzt, geb. 460 v. Chr. auf der Insel Kos,
gest. in Larissa, (Thessalien) um 377 v. Chr.

Bedeutungsvoll ist sein Eintreten für eine richtige Ernährung, da er eine der Hauptursachen der Krankheiten in einer falschen Ernährung sah.

 

Die Ernährung hat mit die größte Auswirkung auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Eine ungesunde Ernährung geht einher mit vielen gesundheitlichen Störungen.

Die gute Nachricht;  man kann durch Ernährung auch wieder vieles in Orndung bringen!

Die äußerlich erkennbare Gesundheit oder Krankheit ist immer ein Spiegel des inneren Zustandes und die Folge der vorangegangenen Versorgung. Die beste Vorbeugung ist also eine optimale Fütterung mit natürlichen Nährstoffen aus der Natur.

Sekundäre Pflanzenwirkstoffe helfen  z. B.

  • die erwünschte Darmflora zu stärken
  • unerwünschte Stoffe auszuleiten
  • die Arbeit der inneren Organe zu fördern
  • die Atemwege zu unterstützen

helfen Sie Ihrem Tier sein inneres Gleichgewicht zu erhalten indem sie es artgerecht füttern!

 

Ist Ihr Tier oft schlapp oder sehr aufgedreht?

Leidet es an Duchfällen oder Hautproblemen?

Diese Probleme und noch viel mehr können durch eine unausgewogene und falsche Ernährungsweise hervorgerufen werden . Die Ernährung  einer der größten Grundbaustein der Gesundheit . Dazu kommen artgerechte Haltung und Bewegung sowie eine respektvolle Tier-Mensch-Beziehung .

Wir werden als Tierhalter mit Krankheiten konfrontiert , die früher kaum in Erscheinung traten und heute oftmals als normal betrachtet werden      (Fettleibigkeit , Hautprobleme , Verdauungsprobleme usw) .

Wesentliche Dinge haben sich in den Jahren verändert

1.) unsere Tiere leben im Wohlstand bei wenig Bewegung

2.) Die Nahrungsmittel haben sich geändert, es wird oft nur billig und einfach gefüttert….  vergleichbar mit FastFoot, bei Hund und Katze in günstigen, gepressten einfachem Trockenfutter und die Pferde haben ein deutliches Überangebot an zuviel Nahrung bei zu wenig Bewegung und damit meine ich nicht Heu.

Im Darm befindet sich 80% des Immunsystems . Wird die Darmflora durch etwas geschwächt , hat das Auswirkungen auf die Gesundheit des Tieres. Kommt dann noch eine unausgewogene und /oder falsche Ernährungsweise dazu , kann dies zu diversen Krankheiten und Unverträglichkeiten führen . Darum ist es umso wichtiger art- und bedarfsgerecht zu füttern .

Der Körper hat einige Ausweichsysteme die greiffen , bevor der Körper krank wird 

Natürlich kann ein Tier mit Trockenfutter oder Silage gefüttert werden und wird damit alt . Dasselbe gilt ja auch für den Menschen Im Vergleich können wir unsere Kinder auch mit Pizza, Burger, Dosensuppen usw. alt werden lassen.

Indizien für Stoffwechselentgleisungen gibt es meist einige , nur fallen sie oft nicht auf oder werden nicht mit der Ernährung in Verbindung gebracht .  Auch die Haltung und das Umfeld können bei Stoffwechselproblematiken eine wichtige Rolle spielen .

Das große Problem ist die Deklarationen bei dem gekauften Futter, sie sind meist nicht offen und es wird mit tollen Versprechen geworben. Was wirklich drin steckt, da blickt der Laie selten durch.

Kunden werden gewonnen mit tollen Werbeversprechen, einen günstigen Preis und Spezial Futter für Isländer, urbane Hunde, die verwöhnte Katze, der mäkelige Kleinhund oder dem RehePony mit EMS

kennt Ihr den Spruch noch?

Früher bekamen die Hunde die Reste vom Tisch, sie wurde oftmals  stein alt und waren nie beim Tierarzt!

Die „Reste“ waren wahrscheinlich nicht immer artgerecht aber immerhin frisch und somit hatten sie eine höhere Bioverfügbarkeit.

Das Pferd bekam damals Kraftfutter nachdem es den ganzen Tag hart gearbeitet hat, eine Bekannte erzählte mir, dass sie in Ihrer  Kindheit erlebt, die Frau ist heute um die 80, dass Ihre Pferde an Weihnachten damal als dankeschön trockenes Brot bekamen. 1 x im Jahr für Ihre Arbeit!  An einen Tierarzt konnte sie sich nicht erinnern nur an den Schmied.

Ich will damit nicht sagen, das damals alles besser war, aber die Fütterung unserer Tiere war es definiv! Heute ist unser Wissen größer, dennoch lassen wir uns blenden!

Bei mir bekommen sie eine ehrliche Beratung, abgestimmt auf das einzelne Tier.  Ich verkaufe selbst keine Nahrungsmittel

 

Mobil 0178 8131771

Enjoy this blog? Please spread the word :)